OFFERTA 2017 - Karlsruhe

28.10. - 05.11.2017
Halle 2, Stand J.85
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Erneuerung und Reparatur FensterscheibeGlasscheibe reparieren und ersetzen

einbruchschutz durch pilzkopfverriegelung an fensterbeschlag

Einbruchschutz für Ihre Fenster und Türen

 

» Umrüstung der Fensterbeschläge auf Pilzkopf-Verriegelung

» Umrüstung auf Mehrfach-Verriegelung

 

Geben Sie EINBRECHERN KEINE CHANCE durch professionellen Einbruchschutz!!!

 

...für weitere Informationen bitte hier klicken...

Übrigens: Nachträglicher Einbruchschutz ist KfW gefördert!

Welches Fenster?

Welches Fenster haben Sie?

Isolierglasfenster, Verbundfenster, Kastenfenster, Fenster sanieren

Es kann sich durchaus lohnen Ihre alten Fenster zu erhalten. Entscheidend ist der Zustand und die Fensterart.

Verschiedene Fensterarten im Überblick

Historisches Fenster (ca. 1900 bis 1950), Kastenfenster - 1,8 U-Wert:
Das Kastenfenster ähnelt auf Grund des Abstands zwischen dem äußeren und innerem Fensterflügel einem kleinen Schrank und leitet davon seinen Namen ab. Dieser Abstand entspricht oft der kompletten Wandstärke in den das Fenster verbaut wurde. Durch das entstandene Luftpolster, das 14 cm und mehr betragen kann, bot es einen für damalige Verhältnisse guten Dämmwert. Teilweise kann dieser Dämmwert sogar mit neuen Isolierglasfenstern mithalten.

Auf Grund dieses Dämmwertes lohnt sich auch heute noch die Renovierung solcher Kastenfenster. Verrottetes oder morsches Holz kann ausgetauscht werden. Häufig wurden damals aber noch keine Dichtungen in Fenstern verbaut. Diese können wir schnell und einfach nachrüsten.


Fenster (ca. 1950 bis 1970), Verbundfenster 2,5 U-Wert:
Beim Verbundfenster liegen zwei Fensterflügel direkt aneinander. Scharniere und kleine Drehschlösser halten die Fesnterflügel zusammen. Die Fenster können zum Putzen "aufgeschlossen" und auseinandergeklappt werden.

Der Glasabstand von bis zu 35 mm bedingt beim Verbundfenster einen Wärmedämmwert (U-Wert) von ca 2,5. Während dieser Zeit wurden noch keine Dichtungen in Fenster verbaut. Diese können von uns nachgerüstet werden.


Fenster (ca. 1970 bis 2000), Isolierglasfenster 2,0 U-Wert:
Diese Fenster wurden meist schon mit einer Doppel-Isolierglasscheibe versehen. Oft wurden noch keine Dichtungen eingezogen. Diese können jedoch nachträglich eingebaut werden. Dichtungen, die Materialermüdungen aufweisen, können ausgetauscht werden. Der U-Wert dieser Fesnter kann bis zu einem Wert von 2.0 optimiert werden.

Wir arbeiten auch dort, wo die großen Firmen aus Kostengründen abwinken - überraschend günstig!

Fenster (ca. ab 2000), Isolierglasfenster neue Generation 1,8 - 0,4 U-Wert:
Die Isolierglasfenster besitzen gute Wäremedämmungseigenschaften und Fugendichtheit. Doch an weiteren, noch besseren Fenstern, wird bereits geforscht und wir können auf die noch besser isolierenden Fenster der nächsten Generation gespannt sein.


Welche Maßnahmen für Ihr Fenster die richtigen sind, wissen wir von "Alles Rund ums Fenster". Fragen Sie uns. Wir beraten Sie kompetent und umfassend.