21. Allgäuer Altbautage Kempten

29.02. - 01.03.2020
Stand-Nr. 70

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Grundsätzlich sollten Dämmungsarbeiten nur von unserem fachkundigem Personal durchgeführt werden. Denn nur der Fachmann kennt alle Tricks und Kniffe rund um Fenster und Türen.

WICHTIG ist dabei, dass wir vor Ort bei dem Rollladenkasten eine  technische Analyse durchführen müssen. So können wir entscheiden, welchen Wert die bereits ausgetauschten Fenster, Bestandsfenster, das Mauerwerk und der Sturzrollladenkasten hat. Dann entscheiden wir welches Rollladenkasten-Sanierungssystem eingebaut werden muß. Das Argument "kein Platz zur Anbringung" gibt es nicht, denn wir haben immer eine funktionierende Lösung!


Neugierig? - Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten für Ihre Fenster und Türen

Wärmedämmsysteme für alte ungedämmte Rollladenkästen

Thermo-Flex Rollladenkastendämmung



Wärmeleitfähigkeit Styropor = 0,035 W/mK
Neopor = 0,031 W/mK
Dämmstärken 13 / 25 / 30 / 35 / 40 mm *

* Schalldämm-Maße DiHa-Thermo-Flex Rw in dB
Holzrollladenkasten ohne Rollladenpanzer
und ohne Rollladenkasten-Dämmung

39
Holzrollladenkasten ohne Rollladenpanzer,
aber mit THERMO-FLEX 30mm

45
Holzrollladenkasten mit Rollladenpanzer
aufgezogen und mit THERMO-FLEX 30mm

46
(*Messung der Lufschalldämmung im Prüfstand nach DIN EN 20 140-10)

Erhebliche Preissteigerungen im Bereich der Energie- und Heizkosten, dem gesteigerten Umweltbewußtsein, und nicht zuletzt dem Wunsch nach erhöhtem Wohnkomfort, stellt sich die Frage nach vernünftigen und bezahltbaren Sanierungs-Systemen.

Auf einfache Weise kann "DER FENSTERSANIERER" mit dem Einbau des Sanierungs-Systems ROKA-THERMO-FLEX vorhandene Wärmebrücken im Bereich der Rollladenkästen unterbinden. Zudem erfüllt dieses System die Vorgaben des eingeführten Energiepasses (seit 01.01.2006) zur Verhinderung von Energieverschwendung und Reduktion der Schadstoffemission.


ROKA-THERMO-FLEX nutzt die bauseitig vorhandenen Hohlräume zur Aufnahme des Rollladenpanzers. Mit dieser nächträglichen wärme- und schallschutztechnischen Dämmung bringen Sie Ihr Gebäude wieder auf den aktuellen Stand der Technik. Der Rollladenkasten ist bei vielen älteren Gebäuden ein ausgewiesener Schwachpunkt. Durch mangelnde Dämmung kann Kälte ungehindert in die Wohnung gelangen. Oft befindet sich zwischen beheizter Innenraumluft und Außenluft nur eine dünne Holz- oder Holzwerkstoffplatte. Ist der Rolladenkasten auch noch undicht, pfeift der Wind ungehindert durch die Ritzen.

Will man sich und seinem Haus etwas Gutes tun, sollte man die Rollladenkästen nachträglich dämmen.

Schwachstellen bei der Wärmedämmung eingebauter Rollladenkästen liegen hauptsächlich bei unfachmännischen Revisionsöffnungen auf der Innenraumseite, sowie beim undichten Gurtauslaß bzw. der Gurtführung oben am Rollladenkasten. Hier bilden sich Wärmebrücken, an denen die teuer bezahlte Heizwärme unkontrolliert ins Freie strömt. Im schlimmsten Fall bilden sich an diesen Stellen später Schimmel und Risse. Soll der Rollladen weiter genutzt werden, kann der Kasten durch eine nachträgliche Dämmung entscheidend verbessert werden. Idealerweise würde der Rollladenkasten an fünf Seiten gedämmt werden. Am wichtigsten sind jedoch die direkt zum Zimmer gerichteten Seiten (nach unten und vorne). Durch Dämmung der restlichen Seiten können Wärmebrückeneffekte verringert werden. Als Dämmdicke sollte die Größtmögliche gewählt werden.


Neugierig? - Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten für Ihre Fenster und Türen

KONTAKT

DER FENSTERSANIERER
Michael Eichendorf
Neresheimerstr. 6
73450 Neresheim-Elchingen
Tel
Fax
Mail
07367 - 92325 20
07367 - 92325 21
info@der-fenstersanierer.de

♦ mit Ausstellungsraum ♦
Termin nach Vereinbarung

WIE WIR ARBEITEN

Der Fenstersanierer arbeitet mit einer mobilen Werkstatt direkt vor Ort - hier beim Einfräsen der Fensterdichtungen

Mobile Werkstatt
Wir arbeiten bei Ihnen direkt vor Ort!!!
- bis zu 200 km Umkreis von Firmensitz -
(größere Entfernung auf Anfrage)

MESSE TERMINE

21. Allgäuer Altbautage
Kempten
29.02.-01.03.2020
Stand-Nr. 70

UNSER SACHVERSTÄNDIGER

Herr Stegmaier - zertifizierter Gebäudeenergieberater und öffentlich bestellter Sachverständiger
Dipl.-Ing. (FH)
Ludwig Stegmaier
Gebäudeenergieberater und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger


Kontakt
Steigäckerstr. 7
73433 Aalen
Tel. 07361-7808438
Email l.stegmaier@web.de

MESSE FILM

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Zur Datenschutzerklärung